Das 12. Fenster 2017

Gestaltet von der Grundschule Schonach:

 

 

Zum ersten Mal darf Ida ihrer Großmutter, dem „Lebkuchenweiblein“ helfen. Denn jedes Jahr am letzten Novembertag verteilt sie Lebkuchen in jedes Haus und erinnert somit an die bevorstehende Weihnachtszeit. Doch dann muss die alte Leopoldine gepflegt werden, Ida verstaucht sich ein Bein am Bachbett und der Weg ins Tal ist noch weit. Jakob und Hannes, die Nachbarn Buben warten schon lange auf das Lebkuchenweiblein. Sie machen sich auf den Weg um sie zu suchen. Den Karren mit den Lebkuchen finden sie. Jakob freut sich und will die Lebkuchen mit nach Hause nehmen, doch Hannes will zuerst das Lebkuchenweiblein finden, die Lebkuchen gehören schließlich ihr. Nach langem Suchen findet Hannes endlich die beiden und gemeinsam geht es zurück ins Dorf. Als Dank liegt auf Hannes Bettdecke nun jedes Jahr ein Lebkuchen mehr.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*