Das 4. Fenster 2018

Gestaltet von Petra Strobel und den Ministranten:

Der Barbaratag

Barbara heißt sie und ihr Opa gratuliert ihr zum Namenstag. Eigentlich sollte sie in die Schule, doch Opa will, dass sie sofort zu ihm kommt. Er spaziert mit ihr durch seinen Garten und erzählt ihr beim Abschneiden von Zweigen die Geschichte der hl. Barbara. So wird Barbara klar, warum Namen auch immer eine besondere Bedeutung haben.  Da Opa Barbara immer wieder mit außergewöhnlichen Dingen überrascht, gibt es  öfter mal Zoff mit Mama, aber das ist Opa egal. Er ist der Meinung, dass die Menschen heutzutage viel zu viel arbeiten und Zeug kaufen, das keiner braucht. Eine Entschuldigung für die Schule und einen dicken Strauß mit Zweigen gibt es heute. Und pünktlich zu Weihnachten blühen die ersten Barbarazweige.

Die ganze Geschichte kann man nachlesen unter:

https://kindergeschichten.wordpress.com/2009/12/03/barbaras-starke-bluten/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*