Das 15. Fenster 2017

Gestaltet von der Fam. Palmer:

Als Heiligabend vorüber ist und die Kinder im Bett sind, beginnen alle Geschenke, die am Baum hängen und darunter liegen miteinander zu reden. Sie wollen den Kindern einen Streich spielen und sich verstecken.  Die Kinder sind traurig, als am nächsten Morgen alle Geschenke verschwunden sind. Als alle in der Kirche sind, kommen die Spielsachen hervor und schämen sich wegen des blöden Streichs. Die Geschenke gehen schnell in die Stadt, um alle restlichen Spielsachen zu einem Fest unter ihrem Tannenbaum einzuladen. Die Kinder staunen nicht schlecht über die vielen Geschenke am Baum.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*