Das 23. Fenster 2015

Gestaltet von der Fam Daniela Schuler:

Das Hotel „Schwarzer Schwan“ stand schon lange leer. Jetzt ist das Hotel voller Leute mit dunkler Hautfarbe, schwarzen Haaren und langen Bärten. In der Schule sitzt Surija neben mir. Sie kann noch nicht gut lesen, hat Löcher in den Strümpfen, aber sie kann besser seilspringen als ich. Sie hat mich schon einmal mitgenommen zum Mittagessen. Die Asylanten, so nennt man die Leute, reden miteinander sehr laut und sie singen gerne. In unserm Dorf singt niemand. Als Weihnachten kommt backe ich Weihnachtskekse nehme eine Büchse voll mit zu Surija, mal sehen ob die ihnen auch schmecken und ob die auch Weihnachten feiern.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.