Das 15. Fenster 2014

Gestaltet von der Kommuniongruppe Carmen Spath:

Weihnachtswünsche:

Es ist wieder so weit!

Habt ihr die Kinder schon einmal ganz genau angeschaut? Große strahlende und leuchtende Augen schauen uns ungeduldig und fragend an. Keines der Jungen und Mädchen, egal ob groß oder klein, kann es kaum erwarten, bis endlich Weihnachten ist. Und dann sind da – wie jedes Jahr – die vielen – für uns Menschen leider unsichtbaren – Weihnachtswichtel, die in ihren zahlreichen Hütten und Häuschen dem Christkind helfen, die Geschenke zu verpacken. Wir wollen doch mal hören, was es in diesem Jahr so an Wünschen gibt:

Und so durfte jeder aus der Kommuniongruppe seine Wünsche vortragen.

Und da wäre da noch etwas ganz anderes…

… ich wünsche mir, dass wir Jesus die Tür öffnen und ihn in unsere Herzen hineinlassen. Ich glaube, wenn er nur ein winziges Plätzchen in uns gefunden hat, dann haben wir es viel leichter, dass Dinge wie Glück und Zufriedenheit und all die anderen unbezahlbaren Wünsche in Erfüllung gehen und Kinderaugen zu strahlen beginnen!

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*