Das 6. Fenster 2018

Gestaltet vom Turnverein Schonach/ Roland Faller:

Avarizzo und Nikolaus

Der Nikolaus persönlich begrüßt an diesem Abend alle Anwesenden.
„Wer aber ist St. Nikolaus“, fragt er in die Runde.
„Er hat vor langer Zeit in Myra gelebt“, erläutert er die Herkunft des St. Nikolaus, welcher ursprünglich Bischof in der gleichnamigen Stadt gewesen sein soll. Er zitiert den Lieblingsspruch des Bischofs: „Gottes Liebe wohnt in unseren Herzen, Gottes Liebe ist ausgeschüttet in unseren Herzen.“
In Myra wohnt auch ein Mann mit Namen Avarizzo. Um reich zu werden, tauscht er sein Herz für ein steinernes Herz ein. So wird er reich und immer reicher, um die Not der Menschen kümmert er sich nicht. Da bitten die Menschen den hl. Nikolaus um Hilfe. Nikolaus geht zu Avarizzo und sagt zu ihm:“Avarizzo, Gottes Liebe wohnt in unseren Herzen. Sie ist ausgeschüttet auch in deinem Herzen. Öffne dein Herz für diese Liebe. Gib ihr einen Platz darin.“
Und Avarizzo´s Herz öffnet sich und er spricht: “Du bist zu mir gekommen, weil du es gut mit mir meinst. Du verachtest mich nicht und schaust mich mit Liebe an.“

Die ganze Geschichte kann man nachlesen unter:

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=2ahUKEwi49MuI94bgAhWLMewKHQmSBrUQFjAAegQIABAC&url=https%3A%2F%2Fbistum-augsburg.de%2Fcontent%2Fdownload%2F170236%2F2269304%2Ffile%2FNikolausfeier%25202015-%25204.%2520Dezember%2520-%2520Avarizzo….odt&usg=AOvVaw31_XT09Q7Asz0GnypcK_cE

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*