Das 12. Fenster 2014

Gestaltet vom Meisterteam Knödler/Spath (Friederike Spath):

Der alte Wichtel macht sich nach vielen Jahren wieder einmal, in der Adventszeit, auf den Weg in die Stadt um zu sehen wie die Menschen die Vorweihnachtszeit verbringen. Aber was er sieht erschreckt ihn doch sehr. Die Menschen eilen durch die Straßen, vollgepackt mit Geschenken hetzen sie von einem Geschäft zum anderen. Früher war das alles etwas ruhiger. Und so wandert er zu einem kleinen Dorf weit draußen vor der Stadt. Er denkt an früher, als die Menschen zusammensaßen, sich Geschichten erzählten, Plätzchen backten und Geschenke bastelten. Neugierig schaut er durch ein Fenster und sieht, dass zumindest hier die Menschen sich noch Zeit nehmen füreinander. Dem kleinen Wichtel wird es ganz warm ums Herz und er schleicht leise und unbemerkt dorthin, woher er gekommen ist.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*